Vergessene Geschichte – Hommage á Pantaleon Hebenstreit

Enikö Ginzery (Cimbalom) und Sabine Erdmann (Cembalo) spielen Werke von Jean-Philippe Rameau, Georg Philipp Telemann, Joseph Haydn u.a.

Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr

Der 1668 in Sachsen geborene Musiker Pantaleon Hebenstreit hat mit seiner Weiterentwicklung des Hackbretts europaweite Berühmtheit erlangt. Als er sein Instrument am Hofe von Ludwig XIV. vorstellte, soll der König selbst es „Pantaleon“ getauft haben. Das Pantal(e)on gehört zu den Wegbereitern des Hammerklaviers und war wichtig für das Konzert–Cimbalom.