Monica von Rosen

Über die Arbeit

In Krisenstimmungen arbeitet Monica von Rosen am intensivsten. Dadurch sind ihre Bilder von Landschaften, vom eigenen Körper sowie - aktuell - von der Aufarbeitung einer Dokumentation ihrer mehr als 200jährigen Frauen-Familiengeschichte immer autobiographisch. "In der Krise verlieren Rationalität und Selbstkontrolle ihre Macht und ich lasse meinen Gefühlen und Gedanken uneingeschränkten Zugang zu allem Wahrnehmbaren", so die Künstlerin.

Wie eine Licht- und Schattenfängerin ist ihr dann die Kamera, dieses schnelle und wundersame Medium, das es ihr ermöglicht, bewusst - und sicher auch unbewusst - Erfahrungen und Erkenntnisse in eine Bildsprache zu übersetzen, sie als ihre Art der Selbstdarstellung zu fixieren. So entstehen thematische Aufnahmeserien, an denen Monica von Rosen manchmal jahrelang arbeitet. Für sie selbst sind es „die Bilder meiner Erinnerung“, doch in ihren Werken entdecken BetrachterInnen etwas, das auch in ihnen ein „Sich-Erinnern“ auslöst, eine Begegnung mit eigenen inneren Bildern.

Vita

1943
geboren in München, DE

1962 - 1964
Studium Kunst, Design, Innenarchitektur in Stockholm, SE

1964
Heirat mit dem Architekten Peter Baumann, LU.  1966/67 zwei Töchter

1971
F&F Kunstschule Zürich, CH

1973 - 1976
Akademie für Erwachsenenbildung Luzern, Dipl. Andragogin

1977 - 1979
Leiterin des Le Corbusier Pavillon in Zürich als Zentrum für Bürgerintiativen

1980 - 1987
Photographin, Künstlerin und Autorin in Zürich

1984
Aufnahme der Lehrtätigkeit in Zürich

1987 - 1995
Künstlerin, Autorin, Galeristin und Fachphotographin im Tessin

1994
Artist in residence an der École National de la Photographie in Arles (F)

1997
Artist in residence im schwedischen Atelier in Shabramant, Kairo

1995 - 2003
Künstlerin, Autorin und Galeristin in Stockholm

2003 - 2011
Künstlerin und Kuratorin in Luzern

2011
Künstlerin , Journalistin und Autorin in Berlin

Foto: Urs Zimmermann

Studien- bzw. Auftragsreisenreisen in Europa, Indien, Australien, Indonesien, Süd-Amerika, USA, Russland, Usbekistan, Taschkent und im Mittleren Osten, Fortbildung  als Photographin und Künstlerin u.a. bei Duane Michals und Nathan Lyons

Mitglied in BBK, PEN, KRO, Pro Litteris, SWB

Monica von Rosen arbeitete als Journalistin, Architekturphotographin und als Reportagefotografin u.a. für die Wochenendbeilagen der NZZ, des Tages Anzeiger Magazins, des Basler Magazin, für ”du”, ”a&u” , war Chefredakteurin der feministischen Kulturzeitschrift (in). Sie war Herausgeberin und Autorin mehrerer Schriften und Bücher (u.a. Edition Scala). Als freie Mitarbeiterin unterrichtete Monica von Rosen an der Kunsthochschule Zürich, am Technikum Rapperswil und sie leitet Photo- sowie Kunstausbildungskurse im In- und Ausland.

Vertreten in mehreren privaten und öffentlichen Sammlungen u.a. Musée de l’ Elysée, Lausanne, Sammlung Polaroid, Schlossmuseum Murnau, Sammlung Banca Gottardo, Kunst am Bau CWS, Collection Peppler Montagnola, Interartes Zürich, Villa Blunk usw.

www.monicavonrosen.eu

Einzelausstellungen (Auswahl ab 2001)

2015
Fotokammer Luzern
FOTODOM, Luzern CH

2013
Galerie Kunstraum Vitrine, Luzern CH

2012
Werkschau XTRO-Ateliers Berlin

2010
South India Art Museum, Kerala, India

2008
Galleria CONS ARC, Chiasso, CH
Swissartists Gallery, Luzern, CH

2007
Galerie Reichlin, Küssnacht, CH
Xylon Museum Schloss Schwetzingen

2006
Galerie Grainau, D

2005
Schlossmuseum Murnau, D

2004
Galerie Arrigo, Zürich, CH
Kunstpanorama Luzern, CH

2003
Art Domain Gallery, Port d’Andraxt, ES
Zaha Hadid Exposition Hall LF one, Weil am Rhein

2001
Galerie ”Die Tür” Murnau, D

Gruppenausstellungen (Auswahl ab 2001)

2016
KunstBoulevard Berlin, Kulturamt Steglitz
Upstairs Basement, Mossutställningar, Stockholm Frihamn
Zwitschergalerie, Berlin
„Senza Limit“ Galerie Berliner Künstler, Berlin

2015/2016
Kommunale Galerie Schwartzsche Villa Steglitz Berlin

2014
Hembyggdsmuseum Charlottenburgs Gård Solna, Stockholm  „Restauration av inre rum“
Aktionale II in der Galerie Berliner Künstler VBK und in der Galerie Flierl, Berlin
Galerie Berliner Künstler „Update“

2013
Galerie Berliner Künstler

2012
Finlands Fotografiska Museum, POLAROID
Galerie Berliner Künstler „What‘s up“
Parallelwelten Kunstverein Murnau
NWR Forum Düsseldorf, Polaroid

2011
Ashiya  garo collection (mit Ling Ling) Ashiya, Japan
Fotomuseum Westlicht Wien, Polaroid Collection
Schwedische Kirche London

2010
RIP Arles, Espace Van Gogh, Polaroid Collection Arles, F
Musée de l’Elysée ,  The Polaroid Collection, Lausanne CH

2009
Visual Echos, F. Fine Gallery, Bejing, China

2008
Visionäre Künstler, Papiersaal Sihl City, Zürich, CH
Paaraustellung Kunstverein Murnau, DE

2006
Swissartists Gallery, Luzern
Kunstpanorama Luzern, CH

2003
Kunstpanorama Luzern, CH

2002/03
Galerie NKE,  Berlin, D

2000
Galleria Gottardo, Lugano CH

Messen

2015
B.AGL Kunstmesse, Postbahnhof Berlin

2014
Berliner Liste 2014, Postbahnhof Berlin

2013
Berliner Liste 2013, Photo Section, Kraftwerk Berlin

2011
Copenhagen ART FAIR

2010
ART FAIR TOKYO, JAPAN

2009
ART FAIR LINEART GENT, BELGIEN

2007
KUNST 07 - Art Fair for contemporary art in Zurich, Switzerland

Zurück